Blog

Lebensmittel in der Weihnachtszeit

Aufgrund der durch die Pandemie verursachten hohen Preissteigerungen im Land versorgen wir die Menschen in unseren Projektgebieten mit Lebensmitteln.
Solange bis unser in diesen Tagen begonnenes großes Farmingprojekt mit zwei weiteren Tiefenbrunnen, Solarpumpen und mehrere tausend Meter langen Pipelines sowie neuen Lagergebäuden mit der ersten Ernte helfen kann, retten wir die Menschen damit.
Wir hatten über den ursprünglichen Beginn des Farmingprojektes bereits berichtet. Es sollte am 1. September beginnen, verzögerte sich aber um etwa 3 Monate.

Liebe Spender und Freundinnen und Freunde! Am 1.9. beginnt unser jüngstes Farmingprojekt, umgesetzt von unserem Südpartner, der Liz Foundation, mit großzügigen Fördermitteln der Schmitz-Stiftungen unterstützt. Unser Eigenanteil beträgt 25%, Liz Foundation beteiligt sich mit 470€, was für die Einheimischen eine enorme Leistung ist. Wir danken den Schmitz-Stiftungen aber nicht nur für die Mittel zwecks einer Entwicklungszusammenarbeit, sondern auch für die geduldige und sehr kompetente Beratung. Wir danken allen unseren Spenderinnen und Spendern, die den Eigenanteil erst ermöglicht haben, ebenso den aktiven Helferinnen und Helfern von Herzen. Wir halten Euch hier mit Berichten und Fotos über die Entwicklung auf dem Laufenden, deshalb bitte hier hin und wieder mal reinschauen. Ebenso werden wir Euch die Gesamtkonzepztion hier erläutern. Seid Euch alle bewußt darüber, zu einer wunderbaren und bunten Gemeinschaft zu gehören, die für das Gute eintritt und den Ärmsten der Armen zur Seite steht. Eure Elizabeth und Friedrich

Liebe Spender und Freundinnen und Freunde! Am 1.9. beginnt unser jüngstes Farmingprojekt, umgesetzt von unserem Südpartner, der Liz Foundation, mit großzügigen Fördermitteln der Schmitz-Stiftungen unterstützt. Unser Eigenanteil beträgt 25%, Liz Foundation beteiligt sich mit 470€, was für die Einheimischen eine enorme Leistung ist. Wir danken den Schmitz-Stiftungen aber nicht nur für die Mittel zwecks einer Entwicklungszusammenarbeit, sondern auch für die geduldige und sehr kompetente Beratung. Wir danken allen unseren Spenderinnen und Spendern, die den Eigenanteil erst ermöglicht haben, ebenso den aktiven Helferinnen und Helfern von Herzen. Wir halten Euch hier mit Berichten und Fotos über die Entwicklung auf dem Laufenden, deshalb bitte hier hin und wieder mal reinschauen. Ebenso werden wir Euch die Gesamtkonzepztion hier erläutern. Seid Euch alle bewußt darüber, zu einer wunderbaren und bunten Gemeinschaft zu gehören, die für das Gute eintritt und den Ärmsten der Armen zur Seite steht. Eure Elizabeth und Friedrich

Liebe Spender und Freundinnen und Freunde! Am 1.9.2020 beginnt unser jüngstes Farmingprojekt, umgesetzt von unserem Südpartner, der Liz Foundation, mit großzügigen Fördermitteln der Schmitz-Stiftungen unterstützt. Unser Eigenanteil beträgt 25%, Liz Foundation beteiligt sich mit 470€, was für die Einheimischen eine enorme Leistung ist. Wir danken den Schmitz-Stiftungen aber nicht nur für die Mittel zwecks einer Entwicklungszusammenarbeit, sondern auch für die geduldige und sehr kompetente Beratung. Wir danken allen unseren Spenderinnen und Spendern, die den Eigenanteil erst ermöglicht haben, ebenso den aktiven Helferinnen und Helfern von Herzen. Wir halten Euch hier mit Berichten und Fotos über die Entwicklung auf dem Laufenden, deshalb bitte hier hin und wieder mal reinschauen. Ebenso werden wir Euch die Gesamtkonzepztion hier erläutern. Seid Euch alle bewußt darüber, zu einer wunderbaren und bunten Gemeinschaft zu gehören, die für das Gute eintritt und den Ärmsten der Armen zur Seite steht. Eure Elizabeth und Friedrich

Liebe Spender und Freundinnen und Freunde! Am 1.9. beginnt unser jüngstes Farmingprojekt, umgesetzt von unserem Südpartner, der Liz Foundation, mit großzügigen Fördermitteln der Schmitz-Stiftungen unterstützt. Unser Eigenanteil beträgt 25%, Liz Foundation beteiligt sich mit 470€, was für die Einheimischen eine enorme Leistung ist. Wir danken den Schmitz-Stiftungen aber nicht nur für die Mittel zwecks einer Entwicklungszusammenarbeit, sondern auch für die geduldige und sehr kompetente Beratung. Wir danken allen unseren Spenderinnen und Spendern, die den Eigenanteil erst ermöglicht haben, ebenso den aktiven Helferinnen und Helfern von Herzen. Wir halten Euch hier mit Berichten und Fotos über die Entwicklung auf dem Laufenden, deshalb bitte hier hin und wieder mal reinschauen. Ebenso werden wir Euch die Gesamtkonzepztion hier erläutern. Seid Euch alle bewußt darüber, zu einer wunderbaren und bunten Gemeinschaft zu gehören, die für das Gute eintritt und den Ärmsten der Armen zur Seite steht. Eure Elizabeth und Friedrich

Liebe Spenderinnen und Spender, liebe Gönner und Freunde, liebe Pateneltern!

Auch wir haben in den Projektgebieten Sorge um die uns anvertrauten Menschen, so dass wir alle Patenkinder vorerst nicht mehr zur Schule schicken. Es gibt zwar bisher nur wenig positiv getestete Sambianer, aber die medizinsche Versorgung im Land ist so unzureichend, dasses vermutlich eine hohe Dunkelziffer gibt.
Seid also alle unbekümmert, denn alle Kinder sind gesund und sicher zu Hause.

Liebe Spenderinnen und Spender, liebe Gönner und Freunde, liebe Patenkinder!

Auch wir haben in den Projektgebieten Sorge um die uns anvertrauten Menschen, so dass wir alle Patenkinder vorerst nicht mehr zur Schule schicken. Es gibt zwar bisher nur wenig positiv getestete Sambianer, aber die medizinsche Versorgung im Land ist so unzureichend, dasses vermutlich eine hohe Dunkelziffer gibt.
Seid also alle unbekümmert, denn alle Kinder sind gesund und sicher zu Hause.

Liebe Spenderinnen und Spender, liebe Gönner und Freunde, liebe Patenkinder!

Auch wir haben in den Projektgebieten Sorge um die uns anvertrauten Menschen, so dass wir alle Patenkinder vorerst nicht mehr zur Schule schicken. Es gibt zwar bisher nur wenig positiv getestete Sambianer, aber die medizinsche Versorgung im Land ist so unzureichend, dasses vermutlich eine hohe Dunkelziffer gibt.
Seid also alle unbekümmert, denn alle Kinder sind gesund und sicher zu Hause.